Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

KLINIK JOSEPHINUM

Medizinische Versorgung am Puls der Zeit


Schönfeldstraße 16, 80539 München

www.josephinum.de
info@josephinum.de
Telefon 089/236 88 0
Erfahren Sie mehr

Klinik Josephinum

Das Josephinum in München ist ein modernes Krankenhaus mit 70 Planbetten, das rund 4400 Patienten pro Jahr in 7 Fachabteilungen versorgt.

Während der gesamten ambulanten und stationären Behandlung haben die Patienten einen Facharzt als persönlichen Ansprechpartner, der den Ablauf lückenlos plant und die Behandlung durchführt. Von den Voruntersuchungen, über den operativen Eingriff in der Klinik bis zur Nachbehandlung sowie eventuell notwendiger Anschlussbehandlungen, wie Aufenthalte in Rehabilitations­zentren, bis zur vollständigen Genesung.
Die freundschaftlich verbundenen und integrierten Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums, der Radiologie und der Gastroenterologie, ermöglichen im Josephinum eine medizinische Komplett-Versorgung mit kurzen Wegen, insbesondere bei interdisziplinären Fragestellungen.
Alle Kooperationspartner profitieren von der exzellenten medizinischen Infrastruktur des Josephinums. Das Josephinum ermöglicht eine optimale Patientenversorgung rund um die Uhr.

Die Klinik liegt mitten in München nahe dem Odeonsplatz und dem Englischen Garten. Eine vertrauensvolle Umgebung und individuelle Pflege machen den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich.
Dr. med. Joachim Edelmann
Facharzt für HNO-Heilkunde, Tinnitus Retraining Therapie
Dr. med. Roland Schuderer
Facharzt für HNO-Heilkunde, Plastische Operationen, Allergologie
Dr. med. Christian Philipp Schurr
Facharzt für HNO-Heilkunde, Hochschuldozent an der deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde im Josephinum

Fachbereich zur Behandlung von Erkrankungen der Ohren, oberen Luftwege, Mundhöhle und Rachen +

Das Fach „Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf und Hals-Chirurgie“ ist bereits sehr lange in der Klinik Josephinum vertreten. Aufgrund modernster Ausstattung der Klinik bietet unsere Abteilung alle diagnostischen Untersuchungen und operativen Therapien der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an.

Nasen- und Nasennebenhöhlen-Operationen +

Schwerpunkt sind endoskopische Operationen im Bereich der Nasennebenhöhlen, der Nasenhaupthöhle und des Oberkiefers. Hier werden die Operationen videoendoskopisch mit Navigationsunterstützung in minimalinvasiver Technik teilweise auch unter Verwendung von Shavern [moderne endoskopische Sauginstrumente] durchgeführt. Unfallbedingte Knochenbrüche des Nasenbeins oder des Mittelgesichts werden reponiert und gegebenenfalls mit Mikroplatten versorgt.

Plastische Operationen +

Als weiterer Schwerpunkt sind ästhetische und plastisch-rekonstruktive Eingriffe im gesamten Gesicht, vor allem an Nase und äußerem Ohr zu nennen. Hier zu nennen sind die Septorhinoplastik [funktionell und kosmetische Operation der äußeren Nase], die Otopexie [Anlegen abstehender Ohrmuscheln], als auch Entfernungen von Hautveränderungen im Gesicht und Hals, die kosmetisch gedeckt werden müssen.

Ohr und Gehörverbesserung +

Im Bereich des Ohres kommen mikrochirurgische, sanierende und hörverbessernde Eingriffe unter Verwendung körpereigener Ersatzmaterialien oder, falls notwendig, modernster Implantate zur Anwendung.

Schnarchtherapie +

Operationen zur Beseitigung des Schnarchens und nächtlichen Atemstörungen können zusätzlich mittels Lasertherapie und Radiofrequenzablation gewebeschonend durchgeführt werden.

Speicheldrüsen-Operationen +

Große Erfahrung besteht bei Operationen des Mundbodens, der Unterkiefer- und Ohrspeicheldrüsen. Gut- und bösartige Tumoren der Drüsen werden mikrochirurgisch mit Verwendung von Monitoringsystemen [Nervenüberwachung] entfernt.

Kehlkopf- und Stimmlippen-Operationen +

Zusätzlich zu endoskopischen Untersuchungen der Luft- und Speisewege werden stimmverbessernde Operationen an den Stimmlippen [Phonochirurgie], als auch rekonstruktive Eingriffe am Kehlkopf vorgenommen.

Kinder-HNO-Heilkunde +

Ein breites Feld nimmt die pädiatrische HNO-Chirurgie mit Entfernung der Rachenmandel, Einlage von Belüftungsröhrchen in das Trommelfell bei kindlicher Schallleitungsschwerhörigkeit und gegebenenfalls Entfernung von Gaumenmandeln ein.

Lymphknotenentfernung und Operationen am äußeren Hals +

Geschwülste am Hals können entwicklungsbedingt bedingt sein [Zysten oder Fisteln], aus Fettgewebe bestehen oder bleibende Lymphknotenschwellungen darstellen. Eine sorgfältige, operative Entfernung wird je nach Lage in lokaler Anästhesie oder in Vollnarkose durchgeführt.

Infusionstherapie +

Innenohrerkrankungen wie Hörsturz, Hörgeräusche [Tinnitus] und Schwindel werden – falls notwendig – stationär nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt. Das Konzept umfasst die gesamte Palette der modernen Diagnostik und medikamentösen Therapien in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Internisten, Orthopäden und Neurologen. Damit wird der Komplexität der Erkrankungen bis hin zur konsequenten ambulanten Weiterbehandlung in breitem Umfang Rechnung getragen.

HNO-ärztliche Röntgendiagostik +

Die Röntgeneinrichtung des Hauses mit Computer- und Kernspintomographie, MR-Angiographie und Doppler-Sonographie ermöglicht sämtliche notwendigen Spezialaufnahmen der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf und Hals Chirurgie.